Fliegen Sie mit gutem Klima-Gewissen:
für jeden Passagier pflanzen wir einen Baum! Damit neutralisiert sich die CO2-Bilanz für die Flüge und wird nach 3-4 Monaten sogar positiv.

Zum Nachvollziehen finden Sie hier unsere Berechnungen.

Bei unseren Hubschrauberflügen haben Sie einen phantastischen Blick auf die Skyline von Frankfurt, aber auch auf die herrliche Natur, die uns umgibt. Der Blick auf die Berge, Wälder, Flüsse, Wiesen und Weiden erinnert uns immer wieder daran, wie schön die Landschaft und Vegetation um uns herum sind. Es macht uns bewusst, wie wichtig es ist, etwas für den Klimaschutz zu tun. Die Vereinten Nationen haben im Jahr 2006 dazu aufgerufen, eine Milliarde Bäume zu pflanzen. Wir halten das für eine gute Idee und machen mit!  In Zusammenarbeit mit der Initiative Plant-for-the-Planet pflanzen wir für jeden Passagier einen Baum.

Wieviel CO2 ein Skylinerundflug erzeugt und wieviel CO2 genau durch Baumpflanzungen gebunden werden können, hängt von vielen Faktoren ab. Um auf der sicheren Seite zu sein, schätzen wir bei  unseren Berechnungen sehr großzügig:


1 Liter Flugbenzin (bei Verbrennungsmotoren) erzeugt ca. 23,8 g CO2 (ähnlich wie Super-Benzin)

 

1 Liter Kerosin (bei Turbinen) erzeugt etwa 26,5 g CO2 (ähnlich wie Diesel)
(Quelle: https://spritrechner.biz/co2-rechner-fuer-autos.html)

Wir rechnen im folgenden mit einem Ausstoß von 30 g CO2 pro Liter Treibstoff.

Bei einem Skylineflug mit 30 Minuten Flugzeit entstehen mit den am häufigsten eingesetzten Hubschraubertypen folgende Werte:

R44 mit 3 Passagieren, Verbrauch: 30 L AV-Gas, erzeugt 900 g CO2, also 300 g pro Passagier

EC120 mit 4 Passagieren, Verbrauch: 60 L Kerosin, erzeugt 1.800 g CO2, also 450 g pro Passagier

AS350 mit 5 Passagieren, Verbrauch: 90 L Kerosin, erzeugt 2.700 g CO2, also 540 g pro Passagier

Bei einem 30minütigen Hubschrauberflug ergibt sich aufgerundet ein CO2 Ausstoß von max. 600 g pro Passagier.

Berechnung der CO2-Belastung:

Eine kleine bis mittlere Buche oder Kiefer mit 20 cm Stamm-Umfang und 20 m Höhe bindet im Jahr 400 kg - 800 kg CO2.
(Quelle: https://www.cermeter-pflanzen.de/2018/12/22/wie-viel-co2-nimmt-ein-baum-auf/

Für einen neu gepflanzten Baum, der in seinem ersten Jahr nur ca. 1,20 m groß wird, mit ca. 2 cm Stammdurchmesser, schätzen wir die CO2-Menge, die gebunden wird, auf 1/200 dieses Wertes, also auf 2 kg im Jahr, das entspricht ca. 150 g pro Monat.

Um 600 g CO2 zu kompensieren, braucht ein neu gepflanzter

Baum unserer Einschätzung nach max. 6 Monate.

Berechnung des CO2-Ausgleiches:

Fazit:
Durch das Pflanzen eines Baumes wird nach spätestens einem halben Jahr die CO2-Bilanz Ihres Hubschrauberfluges ausgeglichen und danach sogar äußerst positiv. Wenn die Bäume später mit 40 m Höhe ausgewachsen sind, binden sie pro Jahr ca. 6.000 kg CO2, also jedes Jahr das 10.000fache von dem, was wir einmal verbraucht haben. Wir wünschen Ihnen einen schönen Flug mit gutem Gewissen!

Heiner Börger

Große Bockenheimer Str. 24

60313 Frankfurt
 

Mobil: 0178-333.5000

E-Mail: Service@Helifliegen.de  

KONTAKT

TICKETS

Telefonisch bestellen oder
sich informieren:

0 8000 359 359

(gebührenfrei)

SONDER-
ANGEBOTE

Gelegentlich tolle Angebote
per E-Mail erhalten! (Jederzeit
mit einem Klick abbestellbar)

FOLLOW US